Wenn Sie als demenzerkrankte Person oder Angehörige wissen, welche finanziellen Beiträge Sie beanspruchen dürfen, erleichtert dies einiges. Infrage kommen, je nach Fall, finanzielle Zuschüsse in Form von Ergänzungsleistungen, Pflegeentschädigungen, Hilflosenentschädigungen und Betreuungsgutschriften. Letztere werden dem AHV-Konto von pflegenden Angehörigen gutgeschrieben. Die Sozialberatung der Pro Senectute Kanton Solothurn berät Sie bei Fragen zu finanziellen Ansprüchen bei Demenz und unterstützt Sie bei der Einreichung der entsprechenden Gesuche.